Berliner Straßen für alle – Gemeinsam kommen wir ans Ziel

Für mehr Rücksichtnahme und Interessenaustausch in unseren Kiezen

In den letzten Jahren hat sich in Berlin eine Art des Jeder-gegen-Jeden breitgemacht. Autofahrer gegen Fahrradfahrer gegen Fußgänger gegen E-Scooter gegen Rollstuhlfahrer. Nicht zu vergessen der Prinzipienkrieg zwischen Schulwegsicherheit, Radwegen und Parkplätzen. Die Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Damit muss Schluss sein.

Die Sozialdemokraten wollen die Grabenkämpfe um die Berliner Straßen befrieden. Denn was Berlin ganz sicher nicht braucht, ist mehr gesellschaftliche Spaltung. Unsere Konzepte sind ganzheitlich und berücksichtigen alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Die Steuerung der Verkehrsströme durch Anwohnerparken und Park & Ride Systeme muss noch häufiger umgesetzt werden. Es braucht mehr Radwege und diese müssen sicher sein. Mehr Dialog-Displays helfen, die Verkehrsteilnehmenden für Temporeduzierungen zu sensibilisieren. Bei der Neugestaltung von Straßen müssen sowohl die Belange der Schulkinder als auch die der älteren Generation immer berücksichtigt werden. Der fließende Verkehr darf nicht durch einen unnötigen Schilderwald gehemmt werden. Und ganz allgemein ist Tempo 30 nicht als persönlicher Angriff auf die Freiheitsrechte zu werten. Unsere Kinder müssen sicher zur Schule und in die KiTa kommen.

Die Doppelnutzung von Straßen, wie das Absperren einer Nebenstraße am Sonntag, um den Kindern mehr Freiraum zum Spielen zu geben, und die Wiederöffnung der gleichen Straße für den Verkehr unter der Woche sind Perspektiven für die Sozialdemokraten. Raser gilt es durch mehr Kontrollen und Blitzer auszubremsen, denn unsere Straßen sind keine Rennstrecken. Schrecklichen Unfälle, wie z.B. auf dem Ku’Damm, müssen endlich aufhören.

Der öffentliche Raum ist für jeden Einwohner und jede Einwohnerin gedacht. Darum müssen Schrottfahrzeuge, sei es Auto, Fahrrad oder E-Scooter aus der Stadtlandschaft verschwinden, damit diese gebrauchten Räume genutzt werden können. Eine sichere Verkehrspolitik in unseren Kiezen funktioniert nur, wenn die Interessen möglichst aller auch Berücksichtigung finden. Dafür wird sich die SPD auch weiterhin einsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: